Born in Vienna: Versuch einer Annäherung. Drava, 2006.

Written in German, this book tells the story of Monroe Price and his Jewish family's experience in Austria.

Monroe Price ist Universitätsprofessor, Jurist und Medienwissenschafter von Weltrang, Amerikaner aus jüdischer Familie. Geboren 1938 in Wien, kein Dokument, auf dem das nicht vermerkt wäre - wie das untilgbare Relikt einer Zeit, an die er keine Erinnerung hat. Doch dann, als Österreich ehemaligen Emigranten nach 60 Jahren den Erwerb der Doppelstaatsbürgerschaft ermöglicht, lässt er sich darauf ein - ohne zu ahnen, dass es der Anfang eines Prozesses ist, in dem er versuchen wird, Klarheit über sich und die widersprüchlichen Lebenswelten, die ihn prägen, zu gewinnen. Er will wissen, was mit seiner Familie war und mit denen, die es, anders als seine Eltern, nicht geschafft hatten, "rechtzeitig" zu flüchten. Wie er selbst zu dem geworden ist, der er ist. Und was gewesen wäre, wenn ... Will wissen, was er mit diesem Österreich zu tun hat oder dieses Österreich mit ihm. Er macht sich auf die Reise. Sie wird zu einer fesselnden Spurensuche, Selbsterforschung und Erkundung jenes fremden Landes, aus dem er gebürtig ist.